Allgemeine Bestimmungen

Zugelassene Teams
Jedes Team besteht aus dem auf dem Nennungsformular aufgeführten Fahrer und mindestens einem Beifahrer. Für den Fahrer ist der Besitz eines gültigen Führerscheins unbedingt erforderlich. Der/Die Beifahrer ist/sind nur fahrberechtigt, sofern er/sie im Besitz eines gültigen Führerscheins ist/sind. Eine Motorsport-Lizenz für die Teilnehmer des Black Forest MINI RUN ist nicht erforderlich.
Die Teammitglieder müssen während der Veranstaltung keine feuerfeste Kleidung und/oder Helme tragen.

Zugelassene Fahrzeuge
20 Mini’s / MINI’s
Bei Nennungseröffnung werden jeweils 10 Startplätze für Classic Mini’s und 10 Startplätze für New MINI’s vergeben. Bei Übernennung wird eine Warteliste, chronologisch nach Nennungseingang, geöffnet.
1 Monat nach Öffnung der Nennungsliste werden die übrigen Plätze für alle Baujahre freigegeben und über die Warteliste aufgefüllt.

Zum Black Forest MINI RUN sind ausschließlich Mini’s / MINI’s zugelassen, die zum Zeitpunkt der Veranstaltung den Vorschriften der Straßenverkehrszulassungsordnung für die Bundesrepublik Deutschland entsprechen und eine ordentliche Straßenzulassung vorweisen können. Die vom Veranstalter ausgegebenen Startnummern müssen am Fahrzeug angebracht werden, sonst kann das Team nicht gewertet werden. Das Fahrzeug muss mit straßentauglichen Reifen ausgestattet sein.
Die Fahrtleitung behält sich das Recht vor, im Ausnahmefall zusätzlich auch einen „Gaststarter“ zu nennen, der jedoch außerhalb der Wertung fährt.

Richtlinien
Die Veranstaltung wird nach folgenden Richtlinien durchgeführt:
– Bestimmungen der offiziellen Ausschreibung und eventueller Bulletins
– Straßenverkehrsordnung (StVO) der Bundesrepublik Deutschland
– Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) der Bundesrepublik Deutschland